KINDERKULTURZENTRUM
KUDDELMUDDEL
Ein Haus der LIVA
Langgasse 13
4020 Linz
Tel: +43 (0) 732 / 600 444
e-Mail: kumu@liva.linz.at

Terminkalender


Newsletter

 HTML-Mail

E-Mail abmelden

Suche
Suche:
 

Geben Sie in das Suchfeld einen oder mehrere Suchbegriffe ein – Groß- und Kleinschreibung wird nicht berücksichtigt – Suchbegriffe werden sowohl als Wort als auch als Wortteil gefunden

Theater

Der vergessene Maler

Datum: Samstag, 3. März 2012, 16:00 Uhr
Ort: Saal 1. Stock
Alter: ab 8 Jahre
Eintritt: 6 ¤, ermäßigt 5,30 ¤
Karten bestellen (hier klicken!)
über Sicherheitsserver: Karten online kaufen
Kartenreservierung
  Sa, 03.03.2012, 16:00 Uhr
Name *
Vorname
Straße
Plz *
Ort *
Telefon
E-Mail *
Kartenanzahl *
      
* alle Pflichtfelder müssen ausgefüllt werden! Die Reservierungen werden in Reihenfolge des Einlangens vorgenommen. Ein Rechtsanspruch auf Karten besteht nicht!

Haakon Mehren ist ein freundlicher Herr und Kunstsammler. Aber heute möchte er mit Kunst nichts zu tun haben. Heute möchte Herr Mehren das schöne Wetter genießen. In Norwegen hat man selten die Gelegenheit, bei angenehmen Temperaturen einen Spaziergang zu machen. Da trifft er einen Freund. Dieser will ihm Bilder von einem Maler zeigen. Bilder von einem Maler! Herr Mehren sieht jeden Tag Bilder von Malern, aber nicht jeden Tag so schönes Wetter. Doch er lässt sich überreden, kommt zu einem alten Schuppen irgendwo in einem Hinterhof von Oslo. Die Bilder, die er dort sieht, werden sein Leben verändern. Aber wer hat sie gemalt? Er kann die Unterschrift, die Signatur auf den Bildern entziffern: Aksel Waldemar Johannessen. Wer soll denn das sein? Haakon Mehren nimmt die Spurensuche auf. Er durchforstet die Vergangenheit und versucht das Leben eines vergessenen Malers zu beleuchten. Herr Mehren wird Detektiv! Ein spannender Krimi beginnt, eine Reise in die Vergangenheit und in das Leben eines vergessenen Mannes.

Produktion: Theater des Kindes
Regie: Andreas Baumgartner
Spiel: Katharina Schraml, Ines Stockner, Thomas Schächl, Harald Bodingbauer
Musik: Marco Schädler
Dauer: 50 Minuten

« zurück